Schmerzen Ade - Schmerzen neu gedacht

Muskeldynamisches Gleichgewicht

Das Muskeldynamische Gleichgewicht ist dann vorhanden, wenn alle Muskeln um die Gelenke (Agonist und Antagonist) geschmeidig und nicht verkürzt sind. Der Mensch ist so konstruiert, dass alle Bewegungen bis ins hohe Alter reibungslos ablaufen können. Kommt es durch einseitige und eingeschränkte Bewegungen zur Abnahme der Muskellänge (=Verkürzung), ist dieses muskuläre Gleichgewicht gestört. Fehlbelastung der Gelenke und Schädigungen der Knorpel sind die Folge. Der Schmerz macht uns somit auf diese Fehlbelastung aufmerksam.

Es handelt sich dabei um einen Warn- oder Alarmschmerz. Er warnt uns vor weiterer Schädigung und fordert uns auf, unser Bewegungskonzept zu ändern.

Der Bewegungsapparat heißt so, weil er für Bewegung zuständig ist! Für gesunde Bewegung sind folgende Trainingsbestandteile notwendig:

  1. Schmerzfrei-Dehnung
  2. Beweglichkeitskräftigung
  3. Ansteuerungstraining
  4. Bewegungsformen am Boden und im Stand

Schmerzfrei-Bewegung und Schmerzfrei-Behandlung

Schmerzfrei leben! Das neue Schmerzfrei-Konzept "Schmerzfrei-Behandlung und Schmerzfrei-Bewegung" bildet das neue Konzept zum raschen Erreichen von Schmerzfreiheit, zur Steigerung der Beweglichkeit und zum Schutz der Gelenke und der Wirbelsäule vor Abnützungserkrankungen.

Durch Sitzen, monotone Bewegungen und Bewegungsarmut kommt es auf Grund von Verkürzung der Muskulatur zu Schmerzen im Bewegungsapparat. Dies ist reversibel. Schmerzfrei-Behandlung und Schmerzfrei-Bewegung steigern den persönlichen Bewegungsumfang und damit erreichen Sie in kurzer Zeit wieder

  • Schmerzfreiheit,
  • Beweglichkeit und
  • ungeahnte Energien

Wir stellen Schmerzfrei-Behandlung und Schmerzfrei-Bewegung vor:

Schmerzfrei-Behandlung

Schmerzfrei-Behandlung ist die effektive Behandlungsform für rasche Schmerzfreiheit des Bewegungsapparates. 90% der Schmerzen des Bewegungsapparates sind nur Alarm- und Überlastungsschmerzen, haben keine körperliche Schädigung als Ursache und sind somit rasch heilbar! "...wobei allerdings nur 15 % aller auftretenden Beschwerden (gemeint sind Rücken- und Kreuzschmerzen) pathomorphologische Veränderungen (z.B. in Röntgen, CT oder MR)  als Ursache erkennen lassen!" (Prof. Tilscher; 22.2.2012; Springer Verlag)

Schon bei 90 % dieser Patienten lassen sich die Schmerzen bereits bei der ersten Sitzung "deutlich reduzieren": Eine Schmerzreduktion um 70-100 % nach der ersten Behandlung ist häufig die Folge.

LnB ist eine Behandlungsmethode, die vom Ehepaar Liebscher-Bracht entwickelt und unterrichtet wird. Die innere Logik des Systems ist überwältigend, klar strukturiert und nachvollziehbar.

Die Schmerzen werden innerhalb weniger Minuten leichter - körperliche (=knöcherne) Veränderungen durch Röntgenuntersuchungen sind oft keine Kontraindikation. Da diese knöchernen Umbauten auch nach der erfolgreichen Behandlung ja noch bestehen, können diese nicht für die Schmerzen die Ursachen sein.

Diese Methode kann auch helfen, wenn folgende Schädigungen diagnostiziert sind:

Vorwölbung der Bandscheibe (=Diskusprolaps), Arthrose der Gelenke, Entzündungen, Nervenreizungen, Beinlängenunterschiede, Gleitwirbel, Spinalkanalstenose ...

Schmerzfrei-Bewegung

Schmerzfrei-Bewegung ist die innovative Weiterentwicklung des allgemeinen Bewegungskonzepts zur vorbeugenden und nachsorgenden Schmerzvermeidung.

2-4 Stunden pro Tag ist der Bewegungsumfang des Menschen. Über Jahrzehnte haben wir dieses Bewegungsausmaß immer mehr und mehr verringert.

Vom Bett

  1. zum Sitzen am Frühstückstisch,
  2. zum Sitzen im Auto, zum Sitzen im Büro,
  3. zum Sitzen beim Essen, wieder
  4. zum Sitzen im Büro, zum Sitzen im Auto,
  5. zum Sitzen beim Abendessen,
  6. zum Sitzen vorm dem Fernseher und abschließend
  7. zum Liegen im Bett

Das sind die paar Schritte unseres täglichen Lebens. Damit hat auch der Radius unserer Bewegung abgenommen.

Denken Sie einmal zurück an Ihre Kindheit: Wie oft sind Sie dabei bei Spielen auf dem Boden gesessen, haben Fangen gespielt, sind einen Weg hinaufgeklettert ...

Und wie einseitig und eingeschränkte Bewegungen Sie heute machen. Von der Tastatur bis zum Bildschirm oder zur Kaffee-Tasse ist der Bewegungsradius vieler Menschen.

"Wer rastet der rostet" sagt ein Sprichwort. Und das ist wahr. Erst wenn es uns wieder gelingt, diese Einschränkungen zu durchbrechen, den Bewegungsumfang wieder zu steigern, kommt es wieder zur vollständigen Ernährung unserer Muskeln und Knorpel. Erst dann wird wieder Gelenksflüssigkeit in alle Winkeln des Gelenks gedrückt. Fördern und fordern Sie wieder Ihren Körper.

Erfahren Sie mehr zu

Neuen Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird vor der Veröffentlichung auf der Webseite von unserem Ordinations-Team geprüft. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies einige Tage in Anspruch nehmen kann.