Therapeutischer Ablauf

Erstgespräch = Erste Ordination

Zwei wesentliche Fragen beschäftigen den homöopathisch tätigen Arzt:

Worunter leidet der Kranke?

In einem ausführlichen Erstgespräch erfährt der Arzt über die Krankheitssymptome. Dabei ist die genaue Schilderung der Beschwerden wichtig:

  • Wann treten die Beschwerden auf?
  • Wo kann der Patient diese lokalisieren?
  • Wohin erstrecken sich die Beschwerden?
  • Werden sie durch Wetter, Kälte, Hitze, Sonne, Ärger, Impfung, Schlaf, Essen, Trinken usw. verbessert oder verschlechtert?
  • Gibt es dafür einen Auslöser (Wind, Streit, Enttäuschung, Unfall …)?
  • Werden die Beschwerden durch andere Beschwerden begleitet oder abgelöst, wie z.B. Übelkeit bei Kopfschmerzen oder Durchfall wechselt mit Hauterkrankungen ab?
  • Gibt es frühere Erkrankungen des Menschen?
  • Wann haben die Beschwerden begonnen?
  • Welche Erkrankungen haben die Eltern und Geschwister?
  • usw.

Was ist das für ein Mensch?

Neben den körperlichen Symptomen sind die seelischen und geistigen Eigenschaften und Symptome des Patienten sehr wichtig:

  • Wie ist der Familienstand?
  • Welche Ausbildung hat der Mensch?
  • Ist der Mensch ungeduldig, verschlossen, schüchtern, ruhelos, hastig ...?
  • Schwitzt er leicht oder schwer?
  • Ist er dick oder dünn? Groß oder klein? Hellhäutig oder dunkel?
  • Verträgt er die Sonne gut oder schlecht? Ist ihm Kälte oder Hitze angenehmer?
  • Wie hat er seine Kindheit erlebt?
  • Wie ist seine berufliche Entwicklung?
  • Wie ist der Schlaf? Träumt der Patient? Was sind die Trauminhalte?
  • usw.

 

Folgeordination

Bei der Folgekonsultation berichtet der Patient über die Veränderungen seiner körperlichen, geistigen und seelischen Beschwerden. Die homöopathische Arzneigabe wird entweder wiederholt, in der Dosierung verändert oder ich wähle ein noch besser passendes Medikament aus.

Erfahren Sie mehr zu

Neuen Kommentar hinzufügen

Ihr Kommentar wird vor der Veröffentlichung auf der Webseite von unserem Ordinations-Team geprüft. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies einige Tage in Anspruch nehmen kann.